Tierglocken aus aller Welt

Die Sammlung Daub
Auf ausgedehnten Bergtouren ist Rudolf Daub manchmal seiner Frau Frieda davongelaufen. Da schenkten ihre Kinder jedem eine Glocke, damit sie sich durch den Klang immer wieder finden können. Dies war der Beginn der Sammelleidenschaft des Ehepaars Daub. In über 30 Jahren haben sie über 500 Glocken, Schellen und Rollen zusammengetragen. Sie interessierten sich nicht nur für gegenwärtige und antike Glocken aus Europa, sondern auch für solche aus Asien, Afrika und Amerika. So finden sich heute in ihrer Sammlung römische und byzantinische, westeuropäische und alpenländische Glocken Seite an Seite mit solchen aus den versunkenen Reichen der Maya und Azteken, dem fernen China und dem verzauberten Afrika.

DANK

Für die gute Zusammenarbeit:
Familie Daub
Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen

Für die finanzielle Unterstützung:
Kanton Appenzell Ausserrhoden
Private Gönner

Vernissage

  • Samstag, 30. April 2011 um 10.30 Uhr

Führungen durch die Sonderausstellung

  • Sonntag, 15. Mai 2011, 11 Uhr
  • Samstag, 28. Mai 2011, 14 Uhr
  • Mittwoch, 22. Juni 2011, 14 Uhr Kinderführung
  • Sonntag, 3. Juli 2011, 11 Uhr
  • Samstag, 20. August 2011, 14 Uhr
  • Mittwoch, 7. September 2011, 14 Uhr Kinderführung
  • Sonntag, 18. September 2011, 11 Uhr 

weitere Frühungen auf Anfrage

  • Kinder-Malwettbewerb

button_back.gif